Vergiftungen

Bei Vergiftungen ist es für den Laien sehr schwierig eine richtige Diagnose zu stellen. Einzig sicheres Anzeichen ist, wenn Sie selber sehen, dass der Hund Gift frisst.

Falls Sie die Giftaufnahme beobachtet haben, suchen Sie sofort mit Ihrem Hund den Tierarzt auf, der dann möglicherweise Erbrechen auslösen kann. Nehmen sie etwas von der Substanz und die Verpackung (Inhaltsstoffe auf Beipackzettel, Produktbeschreibung) bzw. Proben des Erbrochenen zum Tierarzt mit.

Mögliche Vergiftungssymptome sind:
Schwäche
Erbrechen
Zittern
Blutungen
Durchfall
Zusammenbruch
Krämpfe
Lähmungen
Speicheln
Bewußtseinseintrübungen
Blässe und Schock.

Zurück zur Übersicht

zurück zur Übersicht