Fitness-Training

Die Inhalte dieses Kurses sind darauf ausgerichtet, Hunden mit körperlichen und/oder gesundheitlichen Beeinträchtigungen gezielt zu helfen. Die Übungen und Maßnahmen können auch in Absprache mit dem jeweils behandelnden Tierarzt/Tierheilpraktiker und Physiotherapeuten eingesetzt werden.

Ziel ist die Gesundheitsförderung ebenso wie eine geistige Auslastung des Hundes.

Wir sprechen hier neben den behinderten Hunden auch die Senioren an, die ebenfalls von diesem Training profitieren können.

Themen

Tricks/Clicker
Durch die Arbeit mit dem Clicker sind dem Hund besonders leicht verschiedene Tricks beizubringen. Hierbei wählen wir bevorzugt Bewegungsabläufe, die bestimmte Muskelgruppen trainieren. Hierzu gehören Übungen wie "Rückwärtsgehen" und "Seitengänge". Achten und Slalom durch die Beine stehen ebenfalls auf dem Programm. Erste Übungen zum Apportieren gehören hier ebenfalls dazu, da das tragen von Objekten die Hals- und Rückenmuskulatur unterstützen kann.

Target-Training
Ziel ist, dass der Hund dem Target mit der Nase folgt und/oder es mit den Pfoten berührt. Damit erhalten wir einen "Führstab", den wir danach auch für die Bodenarbeit und die Arbeit über Cavaletti einsetzen können.

Bodenarbeit/Cavaletti
Hierbei bringen wir dem Hund bei, über Stangen zu gehen oder zu traben. Auf geraden oder auch gebogenen Linien dient diese Arbeit dem Muskelaufbau und der Beweglichkeit. Unter der Verwendung von Bandagen und/oder Gewichten an den Gliedmaßen verhilft es auch zu einem deutlich verbesserten Körpergefühl.

Longieren
Durch das freie laufen am Kreis im Schritt und vor allem im Trab wird die Kondition verbessert und die Muskulatur gestärkt.

Massage; Akupressur; Reflexzonen und Co
Wir behandeln mit sanften Händen unseren Hund.


zurück zur Übersicht